Go2Granada Reiseführer

Alle Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Citytrip Granada

Granada Sehenswürdigkeiten Reiseführer

Der Online-Reiseführer mit allen Informationen für Ihren Städtetrip nach Granada in Andalusien. Alle Tipps über Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Granada, Spanien. Die Stadt mit dem weltberühmten Alhambra-Palast.

Städtetrip Granada Spanien - Andalusien

granada spanienGranada ist eine spanische Stadt in Andalusien und zugleich Hauptstadt der Provinz Granada. Sie zählt 236.982 Einwohner und ist damit die viertgrößte Stadt von Andalusien (nach Sevilla, Málaga und Córdoba). Sie liegt am Fuße des Gebirges Sierra Nevada auf 738 Meter Höhe. Mit über 3 Millionen Besuchern auf Jahresbasis ist die Stadt in den Top 10 der meistbesuchten Städte Spaniens vertreten.

Die berühmteste Sehenswürdigkeit Granadas, ist zweifelsfrei die Alhambra, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Sie können dort auf jeden Fall einen kompletten Tag verbringen, ohne sich zu langweilen. Dieser historische Palast birgt viele Überreste sowohl der maurischen als auch der katholischen Kultur. Die Stadt hat ein kompaktes Zentrum, das leicht zu Fuß erkundet werden kann, und von der ganzen Stadt aus ist der Palast der Alhambra zu sehen; im Hintergrund zeichnen sich die schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada ab. 

Doch Granada ist so viel mehr als nur die Alhambra. Aufgrund der angesehenen Universidad de Granada ist es eine große und brausende spanische Studentenstadt (etwa 60.000 Studenten). Das Studentenleben sorgt außerdem dafür, dass Granada eine Stadt mit brausendem Nachtleben, hippen Bars und einem Überfluss an günstigen Tapas ist. Kombiniert mit authentischen Vierteln, farbenfrohen Märkten, Flamenco und der eigenen Tapaskultur bietet die Stadt so alles, was einen überraschenden Städtetrip zum Erfolg werden lässt.

Kultureller Reichtum

Granada besuchen und AlhambraDer kulturelle Reichtum von Granada mit maurischen, katholischen und jüdischen Einflüssen macht diese Stadt in Spanien zu einem wichtigen kulturellen Zentrum. Im 7. Jahrhundert fielen die Mauren von Nordafrika aus immer weiter in Spanien ein. Granada wurde damals für die Dauer von 800 Jahren besetzt. Die Rolle Granadas innerhalb des maurischen Reiches wurde Schritt für Schritt immer größer. Es entwickelte sich zu einer der reichsten Städte Europas und wurde schließlich ein Königreich mit dem dazugehörigen Alhambra-Palast. 1492 wurde die Stadt von den Katholischen Königen (Ferdinand und Isabella) zurückerobert, wonach die ansässigen Mauren und Juden sich zum Christentum bekehren oder das Land fluchtartig verlassen mussten. Wirtschaftlich und kulturell ging die Stadt in den darauffolgenden Jahrhunderten langsam unter.

Auch der Flamenco, der traditionelle Tanz aus Andalusien, ist im gemütlichen Albaicín-Viertel sowie dem Zigeuner- und Grottenviertel Sacromonte überall spürbar. Viele Größen des Flamencos haben ihre Karriere hier begonnen. Das Labyrinth aus Gassen im Albaicín ist ideal, um sich darin treiben zu lassen, um dann im jüdischen Viertel Realejo auf einem der lebhaften Plätze oder in den Gassen etwas zu essen und zu trinken. Das Vergnügen ist umso größer, da viele Bars in den schmalen Straßen zu jedem Getränk gratis Tapas servieren. Genug Kultur geatmet? Besuchen Sie dann das trendige Einkaufsviertel rundum die Plätze Plaza Bib-Rambla und Plaza Trinidad.

Neben der weltberühmten Alhambra hat diese andalusische Stadt noch zahlreiche andere interessante Sehenswürdigkeiten und Must-sees zu bieten:


Beliebte Sehenswürdigkeiten Granadas

Beste Reisezeit Granada

Granada SehenswürdigkeitenGranada hat so wie der Rest Andalusiens ein mediterranes Klima, das vom Mittelmeer beeinflusst wird. Durch die Nähe zur Sierra Nevada gibt es manchmal große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Das ist für ein vom Meer beeinflusstes Klima eher ungewöhnlich.

Sowohl im Sommer als auch im Winter kann die Temperatur nachts stark sinken und tagsüber wieder stark ansteigen (sogar über 40 Grad). Die Winter sind für spanische Begriffe sehr kalt und die Temperatur kann vereinzelt sogar unter den Gefrierpunkt sinken. Außerdem sind die Winter recht nass und es kann sogar schneien. Die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Granada ist der Frühling wegen der idealen Temperaturen und der grünen Natur. Die Monate September/Oktober sind ebenfalls geeignet.

Jan Feb März Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximal (°C) 11 12 15 17 22 27 32 32 28 21 15 11
Minimal (°C) 1 2 4 6 9 13 16 16 14 9 5 2
Stunden Sonne /Tag 5 6 7 7 9 11 12 11 8 7 6 5

Video: Highlights von Granada

Wo liegt Granada in Spanien?

Granada liegt in Andalusien im Süden Spaniens. Die bekanntesten Städte sind Malaga in 126, Almería in 156 und Córdoba in 172 Kilometer Entfernung. Die Stadt eignet sich auch hervorragend für einen längeren Aufenthalt, denn innerhalb von einer Stunde erreichen Sie mit dem Auto die Küste (Almuñecar, Salobrena und Motril sind beliebte Badeorte). Noch schneller kommen Sie in die Berge der Sierra Nevada für wundervolle Wanderungen. In der Sierra Nevada finden Sie die höchsten Gipfel, beispielsweise den Mulhacén (3481 m), Veleta (3470 m) und Alcazaba (3314 m).

Linkpartners

Granada Sehenswürdigkeiten